A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Kapitalbeteiligungsgesellschaft

Eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft ist eine Gesellschaft, die insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen Kapitalbeteiligungen anbietet, die nicht emissionsfähig sind und durch die diesen mittelbar der Kapitalmarkt zugängig wird. Unterschieden werden zwei Formen der Kapitalbeteiligungsgesellschaft, die häufig als Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft organisiert oder rein kommerzielle Kapitalbeteiligungsgesellschaften sind. Kapitalbeteiligungsgesellschaften als Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft sind überwiegend im gemeinschaftlichen Besitz von Kreditinstituten und erfüllen Aufgaben der Wirtschaftsförderung. Üblich sind Laufzeiten zwischen zehn und fünfzehn Jahren, in denen ein Beteiligungsentgelt erhoben und die Beteiligung nach Ablauf zum Nennwert an das Unternehmen verkauft wird. Handelt es sich um kommerzielle Kapitalbeteiligungsgesellschaften, sind dies meist Tochterunternehmen großer Banken, die Unternehmensbeteiligungen in Gewinnerzielungsabsicht kaufen und verkaufen.

Anzeigen-Sonderveröffentlichungen (Publikationen):

DENKMALIMMOBILIE

DENKMALGESCHÜTZTE IMMOBILIE

GELDANLAGEN 2019