A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren ist ein Verfahren zur Ermittlung des Ertragswertes einer Unternehmung, das abhängig von der spezifischen Fragestellung differenziert wird in das Ertragsverfahren bei unterstellter zeitlich begrenzter Lebensdauer und bei unterstellter unbegrenzter Lebensdauer der Unternehmung.

Das Ertragswertverfahren spielt außerdem bei der Berechnung des Ertragswertes einer vermieteten Immobilie eine Rolle. Danach steht für den Käufer einer Mietimmobilie nicht der Sachwert im Vordergrund, sondern die Frage, welchen Ertrag er über wie viele Jahre durch Mieteinnahmen erzielen kann. Insoweit gelten für die Bewertung von Immobilien, die vermietet werden, andere Regeln als für eine selbst genutzte Immobilie. Grundlage der Berechnung des Ertragswertes sind verschiedene Faktoren, zu denen der Bodenwert, der Liegenschaftszins, die Einnahmen und Unterhaltskosten, der Vervielfältiger und die baulichen Umstände gehören.

Anzeigen-Sonderveröffentlichungen (Publikationen):

DENKMALIMMOBILIE

DENKMALGESCHÜTZTE IMMOBILIE

GELDANLAGEN 2019