A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Börsenmakler

Die offizielle Bezeichnung für einen Börsenmakler oder Makler ist Börsenhändler. Er handelt mit Wertpapieren und Werten sowie mit Derivaten, beispielsweise Optionen oder Futures. Er wickelt an der Börse als Privatbankier, als Bankenvertreter oder leitender Bankangestellter im Namen und für Rechnung einer Bank Wertpapieraufträge von Kunden ab oder tätigt Eigenschäfte der Bank. Um möglichst hohe Gewinne zu erzielen oder die Zahlungsfähigkeit beziehungsweise die Beschaffung von Finanzierungsmitteln zu sichern und zu steuern, nutzt er die jeweiligen Preis-, Zins- und Kursschwankungen. Dafür benötigt der Börsenmakler eine genaue Kenntnis des Wertpapiermarktes, den er genau beobachtet und analysiert. Neben Analysen erstellt er auch Berichte zu bestimmten Themen, über Unternehmen und Branchen. Außerdem entwickelt er Handelsstrategien und gibt Empfehlungen zu Wertpapieren. Der Börsenmakler wickelt Transaktionen selbstständig ab, ist jedoch an die mit Auftraggebern getroffenen Vereinbarungen und Rahmenbedingungen gebunden.

Anzeigen-Sonderveröffentlichungen (Publikationen):

DENKMALIMMOBILIE

DENKMALGESCHÜTZTE IMMOBILIE

GELDANLAGEN 2019