A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Hypothekendarlehen

Ein Hypothekendarlehen ist ein durch ein Grundpfandrecht auf eine oder mehrere Immobilien besichertes Darlehen. Hypothekendarlehen sind ein wichtiger Baustein jeder privaten Immobilienfinanzierung und werden regelmäßig für die Finanzierung des Erwerbs, des Baus oder für die Modernisierung einer Immobilie verwendet. Darlehensgeber für ein Hypothekendarlehen sind alle Kreditinstitute der EU, alle Bausparkassen und alle Lebensversicherungsgesellschaften. Darlehensnehmer können natürliche und auch juristische Personen sein. Im Gegensatz zu einem unbesicherten Darlehen, zum Beispiel ein Ratenkredit, steht dem Darlehensgeber bei einem Hypothekendarlehen bei Störungen in Bezug auf die Zahlungsverpflichtung des Darlehensnehmers die Immobilie als zusätzliche Sicherheit zur Verfügung. Im Falle von Zahlungsunfähigkeit kann der Darlehensgeber die Immobilie verwerten, beispielsweise durch Zwangsverwaltung oder eine Zwangsversteigerung, und das Hypothekendarlehen tilgen. Aufgrund der höheren Sicherheit für den Darlehensgeber wird das Hypothekendarlehen meist zu günstigeren Konditionen angeboten als das unbesicherte Darlehen.

Anzeigen-Sonderveröffentlichungen (Publikationen):

DENKMALIMMOBILIE

DENKMALGESCHÜTZTE IMMOBILIE

GELDANLAGEN 2019